1973
1973
2007
2007

In der Zeit von 1973 – 2006 war ich zunächst als Diplom-Psychologe und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (Frankfurt), dann als Projektleiter und schließlich als Leiter des Arbeitsbereichs Friedenspädagogik/Konfliktpsychologie in zahlreichen Projekten tätig.

Mein Arbeitsplatz in der HSFK
Mein Arbeitsplatz in der HSFK

Meine Tätigkeit war in die Forschungsgruppe „Politische Psychologie/ Friedenserziehung“ unter der Leitung von Hans Nicklas eingebunden. Zur Gruppe gehörten langjährig u.a. Rüdiger Beier, Marga Orban-Plasa, Änne Ostermann, Samy Speier, Birgit Volmerg und Ute Volmerg. Was genau wir in den siebziger, achtziger und neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts gemacht haben und warum, das habe ich in dem Aufsatz „Der Krieg in den Köpfen der Menschen – Pädagogisch-psychologische Friedens- und Konfliktforschung an der HSFK“ niedergelegt (Text als pdf-Datei).

Manches, was meine Kollegen und ich in den vergangenen mehr als 30 Jahren zu Papier gebracht haben, scheint überholt . Ich habe z.B. eine ganz lustige Rezension in diesem Sinne gefunden. Einen Überblick aus jurnalistischer Perspektive gibt ein Artikel aus der Wetterauer Zeitung.

Mit meiner Kollegin Magdalena Kladzinski
Mit meiner Kollegin Magdalena Kladzinski

In meiner Forschungsarbeit der letzten Jahre wurde ich unterstützt von Magdalena Kladzinski. Sie entwickelt auch in Zukunft unsere Ideen auf ihre Art weiter… die Forschungsarbeit der letzten Jahre waren nur mit Unterstützung zahlreicher Praktikanten oder Hiwis möglich. Ihre Berichte geben einen lebendigen Einblick in das, was wir in den letzten 8 Jahren erarbeitet haben.

In Folge der Evaluierung der HSFK durch den Deutschen Wissenschaftsrat wurde der Arbeitsbereich „Friedenspädagogik / Konfliktpsychologie“ mit meinem Ausscheiden aus der HSFK geschlossen. Damit habe ich meine wissenschaftlichen Ambitionen beendet. Womit ich mich heute beschäftige? Ich gehe meinem Interesse am Computer nach, mache Videofilme von Orten und Ereignissen der Region, in der ich lebe, und gestalte für Freunde Web-Sites. Inzwischen lebe ich, der ich mich in den letzten Jahren so intensiv mit Migration nach Deutschland befasst habe, in Frankreich und mache Migrationserfahrungen am eigenen Leibe.